11.12.2018

Ana Kirchmayer-Wonnemann, Violine


©Wonnemann

ANA KIRCHMAYER-WONNEMANN wurde in Zagreb/Kroatien geboren. 1995 schloss sie ihr Studium zur Violinlehrerin und Orchestermusikerin an der Hochschule für Musik in Zagreb bei Prof. Kristijan Petrović ab. Ihr Aufbaustudium in Würzburg beendete sie bei Ernst Triner (Konzertmeister der Rheinischen Philharmonie Koblenz).Weitere musikalische Erfahrungen hat sie bei Sommerkursen, mit Maja Dešpalj, Nora Grumlikova, Eszter Pereny, Dora Schwarzberg, und  Joshua Epstein gesammelt. Sie war Praktikantin im Staatstheater Kassel, hatte einen Zeitvertrag bei den Bochumer Symphonikern und der Neuen Philharmonie Westfalen (Gelsenkirchen/Recklinghausen), und hat Projektweise bei den Dortmunder Philharmonikern gespielt. Im Jahr 2003 kam sie nach Osnabrück. Seit 2005 ist sie festes Mitglied der zweiten Geigengruppe bei dem Osnabrücker Symphonieorchester. Während ihres Studiums in Kroatien hat sie sich intensiv mit „alter Musik“ beschäftigt. In Osnabrück war sie Mitglied des Barockorchesters  La Gioia. Mit ihrer Schwester und ihrem Schwager zusammen hat sie ein Familientrio gegründet. Sie ist Mitgründerin und Mitglied des  Adria Ensembles, das sich regelmäßig verschiedenen Kammermusikstücken,
auch dem deutschen Publikum unbekannten, namhaften kroatischen Komponisten widmet.